image slideshow

Was ist Rhema 

"Der Glaube kommt aus dem Hören der Predigt, die Predigt aber aus dem Wort (Rhema) Gottes."

Römer 10,17

"Bei Gott ist kein Wort (Rhema) wirkungslos."

Lukas 1,37

Was bedeutet Rhema?

"Rhema" ist ein griechisches Wort, das im Neuen Testament für die mündliche Rede, das gesprochene Wort gebraucht wird. Ein Rhema Gottes ist immer lebendig, wirksam und kraftvoll und schafft durch die göttliche Offenbarung Glauben im Herzen. Es ist ein spezifisches Wort, das einer bestimmten Person in einer bestimmten Situation gegeben wird.
Wenn Du ein Rhema von Gott empfangen hast, dann weißt Du:

Das hat Gott zu mir gesprochen, das ist eine unumstößliche Wahrheit, es wird geschehen, es "gehört mir".

Oft begehen Menschen den Fehler, dass sie das Rhema, das ein anderer empfangen hat, nehmen und versuchen, es wie eine Formel oder ein Patentrezept für Ihre Anliegen anzuwenden. Falsch. Ein Rhema kann nicht einfach kopiert und zur Methode umfunktioniert werden.

Wie bekomme ich ein Rhema?

Du empfängst es, indem Du Gemeinschaft mit dem Logos (=Wort Gottes) hast.

Logos und Rhema

"Logos" bezeichnet im Neuen Testament die Gesamtheit des Wortes Gottes, die ganze Heilige Schrift. Nach Johannes 1,1-14 wurde dieses Wort Mensch in der Person von Jesus Christus.
Die Worte, die er sprach und durch die er Menschen heilte und befreite, waren Rhemas, einzelne, persönlich geoffenbarte Zusagen voll schöpferischer Kraft. Ein Rhema ist nie isoliert, sondern steht immer im Einklang mit dem gesamten Logos, aus dem es hervorkommt.